Kygo.

Um an diesem Wettbewerb teilzunehmen, musst du eingeloggt sein.
artist of the month

Kygo.

Manche starten ihre Karriere mit angezogener Handbremse, andere beschleunigen von 0 auf 100 – und dann gibt es Künstler wie Kygo. In weniger als vier Jahren hat der gerade einmal 26-jährige Norweger geschafft, wovon andere Künstler zeit ihres Lebens nur träumen können: 8 Millionen verkaufte Singles, Auftritte am Coachella und Lollapalooza Festival sowie bei Jimmy Fallons Tonight Show. Und sogar bei der sonst eher steifen Verleihung des Nobelpreises in Stockholm durfte der DJ dem betagten Publikum einheizen. Mit kometenhafter Geschwindigkeit ist Kygo am Musik-Olymp angekommen. Möglich gemacht haben das nicht nur sein Talent und Gespür für kreative, sanfte Sounds, mit denen er zu Beginn seiner Karriere die Songs bekannter Musiker geremixed hat; auch das Internet hat einen entscheidenden Teil zum Erfolg des Norwegers beigetragen. Ende 2015 konnte Kygo auf der Musikstreaming-Plattform Spotify eine Milliarde Streams verzeichnen – so viel wie kein anderer Künstler vor ihm. Und noch vor seinem ersten Live-Auftritt durfte sich Kyrre Gørvell-Dahll, wie Kygo mit bürgerlichem Namen heisst, über mehr als 100 000 Fans auf Facebook freuen. Inzwischen hat Kygo mit «Kids in Love» sein zweites Studioalbum veröffentlicht. Wie beim Vorgänger «Cloud Nine» gibt es darauf jedoch keine Remixe von Songs wie Ed Sheerans «I see Fire» auf die Ohren; vielmehr handelt es sich um originale Kygo-Songs, für welche sich der Ausnahmekünstler Unterstützung von bekannten Sängern und Bands wie John Legend, Angus & Julia Stone oder The Night Game geholt hat. Wir sind jetzt schon gespannt, mit welchen Ohrwürmern der Ausnahmekünstler uns in Zukunft zum Tanzen bringen wird.

Wir verlosen 10 Alben «Kids in Love» von Kygo.

Mehr über Kygo